Vereinsgründung – GeZu LEx-Labore e.V. (i.G.)

Die Vereinsgründung, ein langwieriger Prozess. Am 18.12.2020 trafen wir 7 Gründungsmitglieder uns gleich in der Früh in einem virtuellen Meeting und hielten die Gründungssitzung ab.

Gründungsmitglieder: Patrick, Petra, Silke, Bianca, Karsten, Astrid & Dietmar

Das Formale zur Vereinsgründung war schnell getan und dem Weg zum Notar stand nichts mehr im Wege. Jedoch ist solch eine Vereinseintragung gar nicht so einfach. Die Annahme, einen zeitnahen Termin beim Notar zu bekommen war schon der erste Irrtum und so zog es sich bis Ende Januar, um die notwendigen Dinge beurkundet zu bekommen.

Das Registergericht scheint auch genug um die Ohren zu haben, denn dann hörten wir erst mal lange nichts. So wurde es März und während wir warteten, um endlich durchstarten zu können, nahmen wir einen Podcast auf, in dem über die Motivation zur Vereinsgründung und die Zeile gesprochen wird. Mehr dazu auch auf unserer Webseite

Der zweite Irrtum bestand darin, dass das Registergericht, das einfach durchwinken würde. Mitnichten! Ende März, ich hatte inzwischen schon mehrfach angerufen, erhielten wir einen Brief mit den Änderungswünschen. Puh, also die Gründungssitzung wieder aufnehmen und alles wieder von Vorne… Der Notar freut sich natürlich, denn eine weitere Rechnung wird fällig und wir können immer noch nicht loslegen.

Nun ist der April auch bald um und die ersten LEx-Labore laufen im Mai an. Aber hurra, nach nur etwas über 4 Monaten dürfen wir wohl das i.G. hinter unserem Verein streichen. Man munkelt im Registergericht, dass uns nächste Woche ein Brief mit der Registereintragung zugestellt werden müsste. Dann können wir endlich unseren e.V. publik machen. Da mache ich jetzt schon mal drei Kreuze, denn nun kommt „nur“ noch die Anmeldung beim Finanzamt und der Stadt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.