LEx-Labore

Menschen erleben die rasante Entwicklung im Bereich Digitalisierung, aber nicht alle fühlen sich kompetent, sich das notwendige Wissen selbständig anzueignen. Es braucht vernetzte Formen des Lernens und Wissens-Austauschs, die Schwellen-Ängste abbaut, Praxis-Wissen bereitstellt und damit einfache, niedrigschwellige Aneignungsmöglichkeiten schafft.

Ortsflexibles Arbeiten, Home-Office sowie die zunehmende Kommunikation und Kollaboration mit digitalen Anwendungen stellen Organisationen, Führungskräfte und Mitarbeitende vor große Herausforderungen. Die Arbeits- und persönliche Welt verschmelzen, Führungskräfte sind unsicher, es gibt keine erprobten Formate und wenig Unterstützung für alle Beteiligten.

Es gibt ein großes Bedürfnis nach Vernetzung und persönlichem Austausch, nach gegenseitiger Unterstützung, Kooperation und gemeinsamer Wissensaneignung und Zukunftsbewältigung. Die sich schnell wandelnden Unternehmenskontexte mit neuen Führungsformen (Führen auf Distanz) in einer VUKA-Welt bedürfen innovativer Netzwerk- und Austauschkontexte.

Diese Form der geschützten Räume zum gemeinsamen Lern- und Erfahrungsaustausch in interdisziplinären, unternehmens- oder branchenübergreifenden Gruppen, wird in den LEx-Laboren ermöglicht. Die Ausgestaltung und die Moderation der LEx-Labore erfolgt individuell je nach Teilnehmerkreis durch professionelle LEx-Labor Lots*innen. Mit ihrer Expertise geben sie zu jeder Session einen fachlichen Impuls. Die LEx-Labore haben dabei einen unmittelbaren Mitmachcharakter. Durch die Orientierung an den Interessen der Teilnehmenden ist gewährleistet, dass sie sich unmittelbar auf Anforderungen des Organisations-Alltags beziehen lassen. Die interaktive Lernform, die durch unmittelbares Ausprobieren gekennzeichnet ist, führt zu direkten Lernerfolgen. Teilnehmende erfahren durch die Teilnahme die Nützlichkeit digitaler Kooperation. Egal um welches fachliche Thema es geht, wird parallel digitale Kompetenz aufgebaut und die Teilnehmenden erleben Chancen der gemeinsamen Arbeit.  Es gibt in den LEx-Laboren im Gegensatz zu klassischer Weiterbildung kein starres Curriculum, dem sich die Teilnehmenden unterwerfen müssen, sondern sie können agil das Lernen mitgestalten. 

Die LEx-Labore leben vom Erfahrungsaustausch und erzeugen eine Schwarmintelligenz – Praxiswissen, das einzelne Teilnehmende im Umgang mit Programmen und beim Einsatz im Unternehmen erwerben, kann über geeignete Kanäle (wie Slack z.B.) in die Community gegeben werden. 

Aktuelle Themen:

Auf Eventbrite geht es direkt zur Anmeldung und zur einfachen Zahlungsabwicklung von oben genannten LEx-Laboren